Maibaumfest und Tanz in den Mai mit dem Bönebütteler Unternehmerverein

 

Tanz in dem Mai und Maibaumaufstellen mit dem Unternehmerverein

Tanz in dem Mai und Maibaumaufstellen mit dem Unternehmerverein UIB

Bönebüttel / 26.04.2016. Maibaumfest und Tanz in den Mai mit dem Bönebütteler Unternehmerverein

Sonnabend, den 30. April, lädt der Bönebütteler Unternehmerverein (UIB) ab 19.00 Uhr zum Maibaumaufstellen

und anschließenden Tanz in den Mai ein.

Für herzhafte Genüsse und gute Laune ist mit leckerem Gegrillten und Livemusik gesorgt.

Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet draußen und im Zelt am Sportlerheim der Gemeinde Bönebüttel –

am Sickkamp 16 in Bönebüttel-Husberg statt. 

 

Bönebütteler Unternehmer zogen Bilanz. Die erfolgreiche Arbeit soll fortgesetzt werden

 

Bönebüttel, 14. März 2016. „Immerhin, 36 der rund 80 Gewerbetreibenden aus der Gemeinde Bönebüttel machen in dem 2013 gegründeten Unternehmerverein „UIB“ mit“, freute sich der Vorsitzende Joachim Loop auf der Jahreshauptversammlung des Vereins im Bönebütteler Sportlerheim.

Hauptziel des Vereins bleibt die Förderung örtlicher Projekte. Das kann von der Unterstützung der Fußballjugend, Projekten der Grundschule oder Flüchtlingsanliegen bis hin zur Unterstützung des Sozialverbandes oder anderer Vereine reichen, hieß es. 2015 zählten zwei Flüchtlingsprojekte, die Unterstützung des Sportvereins, das Kinderfußballferiencamp und zwei Projekte der Grundschule zu den Aktivitäten.

Erst im November hatte es eine Informationsrunde zur Integration von Flüchtlingen gegeben. Daraus ist nach dem Überwinden der bürokratischen Hürden sogar ein Praktikumsplatz im Metallbaubetrieb von Thilo Banck für einen Flüchtling entstanden, berichtete Flüchtlingshelferin Beate Jentzen. „Leicht ist es nicht, die Flüchtlinge zu beschäftigen. Schön wäre es, wenn sich noch landwirtschaftliche Betriebe für ein Praktikum finden würden“, sagte Jentzen. Allein die Hürde einer Fahrerlaubnis sei im Übrigen nicht so einfach zu nehmen und schränke die Möglichkeiten für die Sylanten ein.

Es schadet nicht, wenn die Bürger durch die Arbeit des Vereins entdecken, dass es einen Zimmerer, einen Anwalt, Friseur oder Klempner und Bauingenieur vor der Haustür gibt, meinte Joachim Loop im Gespräch über die Arbeit des Vereins. Mit den Bürgern der Gemeinde und auch untereinander ins Gespräch zu kommen, das gehöre eben auch zu den Zielen des Vereins in der immer noch ländlich geprägten Gemeinde.

Auch ein Blick über den Tellerrand gehört dazu. Den gab es zur Jahreshauptversammlung mit Themen zur Raucherentwöhnung, dem Abbau von Prüfungsängsten oder Spannungen durch Hypnose in einem Vortrag der Hypnosepraxis Neumünster mit Sitz in Bönebüttel.

Die nächste Veranstaltung des Vereins ist das Girlandenbinden zum Maibaumfest. Das Girlandenbinden findet am 29. Mai um April um 19.00 Uhr am Sportlerheim der Gemeinde statt. Am 30. April lädt der Verein ab 19.00 Uhr zum Maibaumfest ein.

 

Flüchtlinge in Bönebüttel. „Zur Untätigkeit verdammt zu sein, schlägt aufs Gemüt“

 

Ein guter Schritt in die richtige Richtung, meinten Unternehmer, Flüchtlinge, Helfer und Gemeindemitglieder, die einer Einladung der Bönebütteler Unternehmer (UIB) zu einer Kennenlernrunde gefolgt waren.

Ein guter Schritt in die richtige Richtung, meinten Unternehmer, Flüchtlinge, Helfer und Gemeindemitglieder, die einer Einladung der Bönebütteler Unternehmer (UIB) zu einer Kennenlernrunde gefolgt waren

Bönebüttel / November 2015. Wie der Alltag der Flüchtlinge in Bönebüttel und Wege in die Arbeitswelt sinnvoll unterstützt werden können, das war im November Thema einer Veranstaltung des Vereins Unternehmen in Bönebüttel. 45 Teilnehmer waren der Einladung in den Gemeinderaum an der Martinskapelle gefolgt. In erster Linie ging es Unternehmern, Flüchtlingen, Helfern und Gemeindemitglieder darum, sich kennen zu lernen und Anstöße für Firmen und Flüchtlinge zu geben.

Der Deutschunterricht mit Koordinatorin Gisela Kummerfeld und ihren 14 Mitstreitern ist wie jeden Morgen um 11.00 Uhr vorbei. Zwei Stunden, die voranbringen und die Langeweile unterbrechen, sagen die Bönebütteler Flüchtlinge. Auch die Bänke der Pfadfinder sind auf der Suche nach Ablenkung und sinnvoller Arbeit längst gestrichen. Die Kinder dürfen zur Schule gehen, lernen Sprache, Mathematik und mehr, haben ein geregeltes Leben mit Aufgaben und Freizeit, sagen die Eltern. Ihnen selbst fällt mit der Zeit die Decke auf den Kopf.

 

Deswegen wollten es die Bönebütteler Unternehmer einmal genau wissen, wie die Bedingungen für Arbeit, Praktika und die Möglichkeiten zur Zusammenarbeit aussehen. „Es muss weitergehen“, sagte Pastorin und Gastgeberin Katja Engelhard in der Kennenlernrunde im Gemeindehaus der Martinskapelle. „Viel mehr als eine Gelegenheit zum Kennenlernen kann ein Abend allein allerdings nicht sein“, meinte UIB-Sprecherin Angela Humme. Immerhin haben viele der Bönebütteler Asylbewerber und Asylberechtigten die rechtliche Voraussetzung für Hospitationen, Praktika oder auch für eine Ausbildung, berichtete Humme.

"Die Sprache der zuweisenden Behörden wird ernster", meinte Bönebüttels Bürgermeister Udo Runow zur Frage nach den Zahlen für kommende Flüchtlingszuweisungen

„Die Sprache der zuweisenden Behörden wird ernster“, meinte Bönebüttels Bürgermeister Udo Runow zur Frage nach den Zahlen für kommende Flüchtlingszuweisungen

 

Sprache als Fundament für eine Zukunft in Deutschland

Letztlich bilde Sprache die entscheidende Grundlage über eine erfolgreiche Integration und eine lohnende Zukunft der Menschen aus Syrien, Afghanistan oder anderen Ländern. Auch Verständnis gehöre dazu. Deswegen sei es wichtig, sich in die Augen zu sehen und sich kennenzulernen. Nur so sei eine erfolgreiche Zusammenarbeit machbar und letztlich auch eine gesunde Basis für Integration zu schaffen. Ein guter Anfang hieß es aus der gemischten Gesprächsrunde. Immerhin konnten sich Unternehmer wie der Metallbauer Thilo Banck, oder die Bönebütteler Landwirte, wie Dirk Kock-Rohwer, Joachim Loop und Rolf Klein vorstellen, über Schnupperpraktika und Fördermöglichkeiten nachzudenken.

Viele der Zugereisten sind qualifiziert

Die Palette der Berufe aus dem Kreis der Flüchtlinge reicht weit. Banker, Bauingenieur, Systemadministratorin, Elektroingenieurin, Lkw-Fahrer, Metallarbeiter und Schweißer oder Zahntechniker, viele Berufsgruppen sind vertreten. Der wichtigste Schlüssel bleibe die Sprache. Deswegen können selbst Praktika unendlich wertvoll sein und sei es nur, um die Deutschkenntnisse im Alltag zu verbessern, meinte Biobauer Dirk Kock-Rohwer. Informationen über den Zugang von Flüchtlingen und Asylanten zum Arbeitsmarkt oder Praktika gibt es bei der Arbeitsagentur unter: www.arbeitsagentur.de/unternehmen, Thema Zusatzinformationen. Unterstützung, Kontakte zur Arbeitsagentur oder Ausländerbehörde, gibt es auch über den Verein der Unternehmer, Ansprechpartnerin Angela Humme oder die Flüchtlingshilfe der Gemeinde mit den Ansprechpartnern Udo Runow (Bürgermeister), Katja Engelhard (Pastorin, Kita, Seelsorge), Tammo Zimmermann (Kommune, Beschaffung), Gisela Kummerfeld (Deutschkurs für Erwachsene) und Koordinatorin Beate Jentzen.

 

Maibaumaufstellen und Tanz in den Mai

 

IMG_2769-2

Mitmachen, Spaß haben und gemeinsam den Frühling feiern – beim Maibaumstellen mit den Bönebütteler Unternehmern

Donnerstag, den 30. Mai, lädt der Verein Unternehmen in Bönebüttel e.V. (UIB) ab 19.00 Uhr zum Maibaumaufstellen mit leckeren Grillwürstchen und später zum Tanz in den Mai ein. Der Eintritt ist frei. Nach dem Maibaumaufstellen gibt es Tanz und Livemusik. Ort: Vereinsheim des Sportvereins Bönebüttel, Sickkamp 16. Ansprechpartner: Joachim Loop, Telefon: 04321-29399.

 

Einladung Jahreshauptversammlung März 2015

 

Einladung Jahreshauptversammlung

Zu der am Montag, 30.03.2015, 19.30 Uhr stattfindenden  Jahreshauptversammlung  im  Sportlerheim , Sickkamp 16, Bönebüttel  Husberg,

laden wir hiermit herzlich ein.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Bericht über Aktivitäten 2014
  3. Kassenbericht und Kassenprüfbericht

Entlastung des Vorstands

  1. Vorstandswahl
    1. 1. Vorsitzender        – bisher Joachim Loop
    2. 2. Vorsitzender        – bisher  Diethold Standky
    3. Schriftführer             – bisher Angela Humme
    4. Kassenwart                               – bisher Tim-Oliver Rostock
    5. Beisitzer                     – bisher Christoph Mathiessen
    6. Termine 2015
    7. Vortrag / Diskussion

Thema:  Einbrüche +  Diebstähle /     Polizei Kiel ( Fr. Heisch und Hr Katzenmeier)

  1. Anfragen / Verschiedenes

 

Gäste sind wie immer gerne willkommen. Es wird zur Hauptversammlung ein Imbiss gereicht.

 

Wir freuen uns auf einen informativen und geselligen Abend.

Unternehmen in Bönebüttel e.V.

 

Joachim Loop 1. Vorsitzender                                   Angela Humme   Schriftführerin

Vereinsregister Kiel VR 5996 KI